<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1409256432473273&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Neuigkeiten

Betrieb und Überwachung von SAP HANA

Wenn Sie sich mit SAP HANA (High-Performance Analytic Appliance) schon beschäftigt haben, dann werden Sie wissen, dass die Einführung von oder die Migration zu SAP HANA eine ziemliche Herausforderung sein kann. Und glauben Sie uns, der Betrieb ist es auch!

Um Ihnen das Leben ein bisschen zu erleichtern, bauen wir eine native SAP HANA-Unterstützung in unsere System-Management-Lösung syslink Xandria ein. Diese wird im kommenden Release syslink Xandria 5.2 zur Verfügung stehen, das Mitte Mai 2013 veröffentlicht wird.

Warum sollte mich das interessieren?

Die Einführung von SAP HANA ist alles andere als billig. Sie haben vermutlich (oder werden es noch) hohe Beträge in Hardware und Beratungsleistungen investiert. Und vermutlich versprechen Sie sich ja einen Wettbewerbsvorteil für Ihre Organisation davon, dass ihre wichtigsten, businesskritischen Prozesse nun auf Basis von SAP HANA-Systemen abgewickelt werden.

Damit wird die Überwachung von Verfügbarkeit und Performance Ihrer SAP HANA-Installation zu einem essentiellen Baustein, um diese Investitionen zu schützen.

Und syslink Xandria ist das beste Hilfsmittel, das Sie für diese Aufgabe finden können!

Wie soll das gehen?

Wir werden Ihnen zwei kurze Beispiele geben.

SAP HANA reagiert sehr empfindlich auf unzureichend optimierte SQL Aufrufe. Zum Beispiel kann ein nur unzureichend auf spaltenorientierte Tabellen abgestimmtes SQL Kommando in der Tat die Performance ihrer kompletten SAP HANA-Installation beeinträchtigen. Das ist ein Stück weit der Preis, den man für dieses spaltenorientierte Design zahlen muss.

Daher bietet Ihnen syslink Xandria den sogenannten Expensive SQL Check, mit dem Sie solche SQL Kommandos leicht identifizieren und entsprechend optimieren können. Sie können sogar direkt die verantwortlichen Entwickler automatisiert informieren.

Ein anderer wichtiger Aspekt hinsichtlich Performance sind die sogenannten Delta Merges. Wie Sie sicherlich wissen sind die spaltenorientierten Tabellen für Lesezugriffe optimiert. Schreibzugriffe werden nicht direkt auf diesen Tabelle ausgeführt, sondern die Daten im Delta Storage zwischengespeichert. Wenn Lesezugriffe nun auf Werte aus dem Delta Storage zugreifen müssten, wäre dies extrem "teuer", daher müssen die Daten aus dem Delta Storage in den Main Storage übertragen werden (der sogenannte Delta Merge). SAP HANA macht dies glücklicherweise in der Regel automatisch. Aber unsere Erfahrung zeigt, dass Sie den reibungslosen Ablauf dieser Operationen lieber kontrollieren, also überwachen sollten.

syslink Xandria bietet auch dafür einen ganz speziellen Check, der es Ihnen erlaubt, die Delta Merges zu überwachen, und gegebenenfalls geeignete Reaktionen, wie Tabellen-Repartionierung oder Smart Merges auf Applikationsebene, einzuleiten.

Ist das alles?

Natürlich nicht. Es gibt natürlich auch Checks für Speicherverbrauch und CPU-Auslastung, für die Sicherung von Daten und Redo-Logs, Lizenzprüfung, Job Laufzeit und vieles andere mehr.

syslink Xandria zeichnet darüber hinaus die wichtigsten Performance Indikatoren auf, wie zum Beispiel die Grösse von Logs und Traces, maximaler Speicherverbrauch und CPU-Last, Lock Waits und Lock Wait Time, und andere mehr. Und natürlich gewinnen Sie alle Vorteile von syslink Xandria: Eine auf SAP-Lösungen fokussierte System-Management-Anwendung aus Service-Provider-Sicht, die Integration mit End-to-End- und Business-Service-Monitoring, Service Level Reporting und zahlreiche Punkte mehr.

Vertrauen Sie uns. Sämtliche SAP HANA-Funktionen in syslink Xandria wurden ausschliesslich von SAP HANA Certified Technology Assistants entwickelt. Von SAP-Basis-Administratoren für SAP-Basis-Administratoren.

Und: Es funktioniert. Einfach!

Immer noch nicht interessiert? Wir bieten Ihnen auch SAP HANA Beratungs- und Betriebs-Dienstleistungen an!